am 10.09. singa und spuin...

Station 1: Jocher´s Bistro

Fischerbuam Tanzlmusi / Starnberger Fischerbuam

 

Die Fischerbuam singen seit 2008 gemeinsam Volkslieder aus dem Alpenraum und aus ihrer Heimat, dem Fünf-Seen-Land. Neben dem Mitwirken bei Hoagartn sowie Sänger- und Musikantentreffen singen sie auch gern zu geistlichen Anlässen.

Weiterhin sind sie beim Straßenmusizieren mit ihrer Tanzlmusibesetzung zu hören, der Fischerbuam Tanzlmusi.

Der besondere Reiz am Singen und Musizieren liegt für sie am „umananda kommen“ und dem Kennenlernen von gleichgesinnten Sängern und Musikanten. So sind schon viele schöne Freundschaften entstanden – oft über viele Kilometer hinweg.

Lindnbam Dreigsang

 

Der Lindnbam Dreigsang (1. Stimme Julia Fersch, 2. Stimme Lucia Mittermayr, 3. Stimme Pauline Mittermayr) singt jetzt seit fast zwei Jahren zusammen. Der Name kommt von der alten Linde, einem besonderen Naturerbe in Söcking (Starnberg), wo sie gemeinsam aufgewachsen sind. Seit ihrer Kindheit sind sie aktiv im Heimat- und Volkstrachtenverein Starnberg e.V. und haben dort in verschiedenen Besetzungen ihre Erfahrungen in der Volksmusik gesammelt. Ihre gemeinsame Liebe zum traditionellen, bayerischen Liedgut hat sie schließlich auf einem Volksmusikseminar zum gemeinsamen Singen gebracht.

Station 2: Pfarrheim

Raistinger Jugendgsang

 

Die Gesangsgruppe des Heimat- und Trachtenvereins Raisting e.V., unter der Leitung von Sabine Gruber-Heberlein, besteht aus zehn Dirndln und einem Buam. Im Jahr 2014 erhielt die Gruppe beim Alpenländischen Volksmusikwettbewerb des Tiroler Volksmusikvereins das Prädikat „Ausgezeichnet“. Sie singen zu besinnlichen Stunden, aber auch bei Hoagartn und anderen geselligen Veranstaltungen.

Auch die Kindersinggruppe des Trachtenvereins ist beim Straßenmusizieren zu hören. Diese wird zwischen den Stationen rotieren.

Raistinger Flötenduo

 

Die beiden Mädchen des Raistinger Flötenduos Miriam Winkler und Verena Stechele, beide 13 Jahre, kennen sich schon seit dem Kindergarten und sind seit dieser Zeit dick befreundet. Auch deshalb macht ihnen das gemeinsame Flöten besonders viel Spaß. Eigentlich sind sie gar keine richtige Gruppe, sondern spielen seit der Grundschule gelegentlich zusammen. In der Dießener Musikschule sind sie auch beide Mitglieder in einem Blockflöten-Ensemle. Sie spielen Tenor-, Alt-, Sopran- sowie auch Sopranino-Flöte.

Raistinger Danzlmusi

 

An einem Musikseminar zusammengefunden, spielt die Raistinger Danzlmusi beim Straßenmusizieren in folgender Besetzung: Antonia und Christina an der Geige, Kathi an der Klarinette, Franziska am Horn, Maria an der Harfe und Magdalena am Kontrabass.

Grainau-Musi

 

Kennengelernt haben sich diese drei Musikanten 2013 beim Seminar „Volksmusiktage mal anders“ in Grainau. Maria (Harfe) und Magnus (Ziach) aus Raisting spielen trotz der Entfernung zu Magdalena (Kontrabass) aus Pfaffenhofen an der Ilm seitdem zu besinnlichen Stunden, an Hoagartn, zur Unterhaltung und zum Tanz.

Station 3: Trachtenheim

Murnauer Geigenmusik

 

Die Murnauer Geigenmusik spielt seit nunmehr über 30 Jahren Volksmusik und Gebrauchsmusik zu verschiedenen Anlässen, ob Volkstanz, Hoagartn, Geburtstagsstandl, Hochzeitsfeiern oder Adventsingen.

Das Spielen überlieferter, traditioneller Melodien liegt ihnen sehr am Herzen und die Freude, die sie beim Musispielen haben, wollen Sie auch ihren Zuhörern weitergeben.

Inoffizieller Chef und erster Geiger ist Josef Neuner aus Seehausen am Staffelsee, an der zweiten Geige unterstützt ihn Angelika Kapfer aus Spatzenhausen und für die fetzige Begleitung sorgen Claudia Harlacher aus Maisach/FFB mit der Nachschlaggeige, Edeltraud Lieb aus Dietramszell an der Harfe und Martin Pfefferle aus Spatzenhausen am Kontrabass.

Raistinger Sänger

 

Die Raistinger Sänger - das sind Siegfried Hibler, Anton Zanantonio und Gabriel Mayr - bestehen in dieser Zusammensetzung seit 2006. Sie singen zu geistlichen und weltlichen Anlässen wie Hochzeiten, Taufen, Beerdigungen, Gottesdienste im gesamten Kirchenjahr und vor allem zu Anlässen in der Advents- und Weihnachtszeit. Auch Hoagartn stehen immer wieder gerne auf dem Programm. Bei allen Auftritten werden sie von Steffi Welzmüller auf der Zither begleitet.

Berni & Günter

 

Günter Kraus aus Fuchstal/Seestall und Berni Schmid aus Raisting spielen zusammen an der Diatonischen und am Bariton. Sie sind beispielsweise bei Musikantentreffen zu hören.

Station 4: Gasthof zur Post

Seehof-Musi

 

Unter dem Motto „Musik für’s Leben aus dem Leben“ spielt die Seehof Musi zu jeder Gelegenheit. Hierzu zählen unter anderem Hochzeiten, Geburtstage, Firmenfeiern, Volkstänze, Bayrische Tanzabende und Adventsstunden. Am ersten Freitag im Monat sind sie meist im SEEHOF vom Peter Reichert (Trompete) in Herrsching am Ammersee beim Musikantenstammtisch anzutreffen.

SteiBay-Gsang

 

Beim SteiBay-Gsang haben sich Claudia aus Inning, Sissi aus Hechendorf und Gege aus dem Steirischen Bad Aussee zusammengefunden. Ihr Liedgut umfasst das Almleb’n, d’Liab, s’Jagern, und die Jahreszeiten. Passions,- Marien-, Advents- und Weihnachtslieder gehören ebenfalls zu ihrem Repertoire. Gerne stimmen sie zu unseren Liedern nach Möglichkeit den ein oder anderen Jodler an, der die Art ihres Singens prägt.

Station 5: Heimatmuseum

Familienmusi Hermann

 

Wie es sich für eine echte boarische Musi gehört, haben Sandra und Reiner in einer boarischen Wirtschaft beim Musispuin kennen gelernt. Das war im Jahr 2000. Seitdem spielten sie erst einmal nur für sich privat oder beim monatlichen Musikanten-Stammtisch in Maising. Zum Spiel der Zither eignete sich Sandra noch weitere Instrumenta an. So begann sie Okarina zu spielen. Auch ausgefallene Instrumente wie Maultrommel  und Raffele lernte sie zu spielen. Reiner ist dabei mit seiner Kontragitarre immer an ihrer Seite.

Sie spielen alles, was echte boarische Volksmusik ist. Darunter viele selbsgestrickte Stückl für Okarina und Maultrommel.

Oberweikertshofer Zwoagsang

 

Reinfried und Uschi Pflanz

Großweiler Dreiermusi

 

Die Großweiler Dreiermusi: Barbara Witting an der Diatonischen, Lena Pössenbacher an der Gitarre und Niklas Kastenmüller am Tenorhorn. Die drei Musikanten aus Großweil im Alter von 16 und 17 Jahren spielen seit zwei Jahren gemeinsam. Sie sind auf Weihnachtsfeiern, bei Theatern, Hochzeiten und Hoagartn zu hören.

Station 6: Gasthof Drexl

Gögerlgeiger

 

Die Gögerlgeiger (Elisabeth Reitzer: 1. Geige; Vroni Hofer: 2. Geige; Katharina Holl: Klarinette; Friedl Entenmann: Ziach; Marlene Klasen: Harfe; Roland Kopf: Kontrabass) haben sich vor allem der Tanzmusik verschrieben. Sie spielen neben Volkstänzen und boarischen Tanzböden auch gerne zu festlichen Anlässen wie Geburtstagen, Hochzeiten oder bei Musikantentreffen aller Art. Im September 2016 feierten sie ihr 20-jähriges Bestehen.

Strohwinkl Zwoagsang

 

 Vroni und Friedl Entenmann

Raistinger Bläserquartett

 

Am Flügelhorn Arthur Lehmann und Norbert Stechele, am Tenorhorn Hubert Kölbl und an der Tuba Christoph Drissl. Was haben alle vier Musiker gemeinsam? Nicht nur ihre Leidenschaft für die Musik, das Spielen auf Blechblasinstrumenten, eine Kapelle und selbstverständlich ihr besonders gutes Aussehen, sondern alle vier sind ausgebildete Dirigenten. Ob das mit vier klappt, die alle den Takt angeben wollen? Ja, es klappt „saustark“, denn sie sind alle Musiker mit Herz und Seele geblieben. Bei den vieren können schon einmal mindestens vier unterschiedliche Interpretationen in einer Probe rauskommen, aber geeinigt haben sie sich immer auf eine Version. Am Straßenmusizieren spielen sie im Gasthof Drexl überwiegend traditionelle Bayerische Blasmusik. Den Beweis, dass dies auch mit nur vier Musikern klingen kann, treten sie dort an.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heimat- und Trachtenverein Raisting-Sölb e. V.